Angebote zu "Nässe" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

MELLERUD CARAVAN Markisen und Vorzelt Imprägnie...
Top-Produkt
9,25 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Anwendungsbereich Natürliche und synthetische Fasern Leinen, Baumwolle, Polyacryl, Polyester, PVC Vorzelte, Markisen, Sonnenschirme, -dächer, -segel Anwendung Stoffe vor der Imprägnierung gründlich reinigen und gut trocknen lassen! Imprägnierung satt und gleichmäißg aus ca. 30 cm Entfernung auf die Wetterseite sprühen. Starke Durchfeuchtung vermeiden und einfach trocknen lassen. Technische Daten Zusammensetzung: wässrige Lösung von speziellen Hydrophobiermitteln ph-Wert: 6,0 - 7,0 Dichte: 1,00 g/cm³ Verbrauch: 0,5 l reichen für ca. 8-10 qm Hinweise Wärme beschleunigt den Eintritt der Schutzwirkung Am besten bei trockenem und warmem Wetter anwenden Bei Anwendung in geschlossenen Räumen gut lüften

Anbieter: hygi
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Wellnoise Ohrenstopfen Blau Blister 3 X 2 Stück
5,25 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 03185431 Wellnoise Ohrenstopfen Blau Blister 3 X 2 Stück Wellnoise Ohrenstopfen blau Wellnoise Ohrenstopfen aus Silikon schützen Ihre Ohren zuverlässig vor Lärm (Schnarchen, Fluglärm, Baustellen etc.), Wind (Segeln, Wandern, etc.), Kälte (Skifahren, Snowboarden, etc.) und Nässe (Schwimmen, etc.) Wellnoise Silikon Ohrenstopfen.... - sind aus reinem Silikon. - sind von HNO-Ärzten empfohlen. - sind allergiegetestet und physiologisch unbedenklich. - sind bei richtiger Anwendung wasserdicht und deshalb auch zum Tauchen und Schnorcheln geeignet (1 bis 2 Meter Tiefe). - dämmen die Geräusche um durchschnittlich 22 Dezibel. - sind mehrfach anwendbar und dadurch preiswert. - sind durch Kneten exakt formbar, wodurch sie fest aber angenehm sitzen und nicht im Ohr drücken. Gebrauchsanweisung: 1.Formen Sie aus einem WELLNOISE-Ohrenstopfen eine Kugel. Vermeiden Sie dabei eine längliche Form. 2.Drücken Sie den Ohrenstopfen sanft in die trockene und saubere Ohröffnung. Bitte Ohrenstopfen nicht mit Gewalt ins Ohr pressen. 3.Zum Entfernen des WELLNOISE-Ohrenstopfens ziehen Sie bitte leicht an der Ohrmuschel oder am Ohrläppchen und nehmen dabei den Ohrenstopfen vorsichtig aus der Ohröffnung. Wichtige Hinweise: - Wellnoise-Ohrenstopfen sind abwaschbar und mehrfach wiederverwendbar. -•Nach dem Säubern vollständig trocknen lassen. -•Bei Verschmutzung neue WELLNOISE-Ohrenstopfen aus Silikon verwenden. -•Wellnoise-Ohrenstopfen nicht zerkleinern. -•Wellnoise-Ohrenstopfen gibt es auch speziell für Kinder. Quelle: Wellneuss

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Helly Hansen Funktionsjacke »ERVIK« großer Logo...
76,49 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Du bist der sportliche Typ? Dann darf Funktionsjacke »Ervik« von Helly Hansen auf keinen Fall in deiner Outdoor-Ausrüstung fehlen. Die Allwetterjacke ist aus wasser-, winddichtem und atmungsaktivem Material, das bei Action keine Wünsche offenlässt und Schweiß zuverlässig nach außen transportiert. Einen Extraschutz vor Nässe garantieren die zusätzlich verklebten Nähte und die große Kapuze mit Stehkragen. Ob beim Segeln, Biken oder Wandern – der durchgehende Reißverschluss, die großen Reißverschlusstaschen und die lockere Passform bieten dir jede Menge Komfort. Auch zu Jeans, Kapuzenpulli und Turnschuhen passt die sportive Jacke wunderbar. Sehr lässig wirkt der große Logoprint am Ärmel, der genauso wie das kleine Logo auf Brusthöhe für hervorragende Qualität steht. Genieß die Natur bei jedem Wetter – in der Funktionsjacke »Ervik« von Helly Hansen.

Anbieter: OTTO
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Frei wie der Wind
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sieben Jahre lang zu zweit auf einem Boot? Sieben Jahre lang nicht nur Barfußsegeln, sondern auch bei Nässe und Kälte rund Kap Hoorn, durch Feuerlands sturmgepeitschte Fjorde, zu abgelegenen Inseln ...Doris Renoldner und Wolfgang Slanec lassen in "Frei wie der Wind" noch einmal Revue passieren, wie sie sieben Jahre lang auf Reisen waren. Sie erreichten unter Segeln die entlegensten Inseln der Welt - und haben in dieser Zeit auch noch die Welt umsegelt: von Slowenien nach Slowenien. Ausgangs- und Endpunkt gehören zu den Ungewöhnlichkeiten, an denen es auch sonst hier nicht mangelt, denn diese beiden Seenomaden stammen aus einem meerfernen Land, nämlich Österreich. Der nächste Weg zur Küste führt dort halt an die Adria. Und so beginnt der Törn im Mittelmeer, bevor es im Atlantik richtig ernst wird und erst recht an dessen südlichen stürmischen Ende: Kap Hoorn.Richtig abenteuerlich wird es dann in Ozeanien. Bora Bora, na klar, aber zuvor die Juan Fernandez Inseln, die Osterinsel, Pitcairn, danach Wallis, Tuvalu, Kiribati, Ailuk. Diese Auswahl macht deutlich: Die beiden sind nicht - wenn der Ausdruck erlaubt ist - den ausgetretenen Pfaden der Weltumseglerei gefolgt, sondern ihrer ganz persönlichen Neugier auf Länder und Menschen, von denen kaum einer weiß, dass es sie überhaupt gibt. Denn sie kommen selten in den Nachrichten vor und werden niemals vom "Traumschiff" angelaufen.Sieben Jahre Reisezeit vergehen beim Lesen wie im Flug Einfühlsam, persönlich, berührend offen, herrlich selbstironisch!

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Frei wie der Wind
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Sieben Jahre lang zu zweit auf einem Boot? Sieben Jahre lang nicht nur Barfußsegeln, sondern auch bei Nässe und Kälte rund Kap Hoorn, durch Feuerlands sturmgepeitschte Fjorde, zu abgelegenen Inseln ...Doris Renoldner und Wolfgang Slanec lassen in "Frei wie der Wind" noch einmal Revue passieren, wie sie sieben Jahre lang auf Reisen waren. Sie erreichten unter Segeln die entlegensten Inseln der Welt - und haben in dieser Zeit auch noch die Welt umsegelt: von Slowenien nach Slowenien. Ausgangs- und Endpunkt gehören zu den Ungewöhnlichkeiten, an denen es auch sonst hier nicht mangelt, denn diese beiden Seenomaden stammen aus einem meerfernen Land, nämlich Österreich. Der nächste Weg zur Küste führt dort halt an die Adria. Und so beginnt der Törn im Mittelmeer, bevor es im Atlantik richtig ernst wird und erst recht an dessen südlichen stürmischen Ende: Kap Hoorn.Richtig abenteuerlich wird es dann in Ozeanien. Bora Bora, na klar, aber zuvor die Juan Fernandez Inseln, die Osterinsel, Pitcairn, danach Wallis, Tuvalu, Kiribati, Ailuk. Diese Auswahl macht deutlich: Die beiden sind nicht - wenn der Ausdruck erlaubt ist - den ausgetretenen Pfaden der Weltumseglerei gefolgt, sondern ihrer ganz persönlichen Neugier auf Länder und Menschen, von denen kaum einer weiß, dass es sie überhaupt gibt. Denn sie kommen selten in den Nachrichten vor und werden niemals vom "Traumschiff" angelaufen.Sieben Jahre Reisezeit vergehen beim Lesen wie im Flug Einfühlsam, persönlich, berührend offen, herrlich selbstironisch!

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Frei wie der Wind
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sieben Jahre lang zu zweit auf einem Boot? Sieben Jahre lang nicht nur Barfußsegeln, sondern auch bei Nässe und Kälte rund Kap Hoorn, durch Feuerlands sturmgepeitschte Fjorde, zu abgelegenen Inseln ...Doris Renoldner und Wolfgang Slanec lassen in "Frei wie der Wind" noch einmal Revue passieren, wie sie sieben Jahre lang auf Reisen waren. Sie erreichten unter Segeln die entlegensten Inseln der Welt - und haben in dieser Zeit auch noch die Welt umsegelt: von Slowenien nach Slowenien. Ausgangs- und Endpunkt gehören zu den Ungewöhnlichkeiten, an denen es auch sonst hier nicht mangelt, denn diese beiden Seenomaden stammen aus einem meerfernen Land, nämlich Österreich. Der nächste Weg zur Küste führt dort halt an die Adria. Und so beginnt der Törn im Mittelmeer, bevor es im Atlantik richtig ernst wird und erst recht an dessen südlichen stürmischen Ende: Kap Hoorn.Richtig abenteuerlich wird es dann in Ozeanien. Bora Bora, na klar, aber zuvor die Juan Fernandez Inseln, die Osterinsel, Pitcairn, danach Wallis, Tuvalu, Kiribati, Ailuk. Diese Auswahl macht deutlich: Die beiden sind nicht - wenn der Ausdruck erlaubt ist - den ausgetretenen Pfaden der Weltumseglerei gefolgt, sondern ihrer ganz persönlichen Neugier auf Länder und Menschen, von denen kaum einer weiß, dass es sie überhaupt gibt. Denn sie kommen selten in den Nachrichten vor und werden niemals vom "Traumschiff" angelaufen.Sieben Jahre Reisezeit vergehen beim Lesen wie im Flug Einfühlsam, persönlich, berührend offen, herrlich selbstironisch!

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Frei wie der Wind
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Sieben Jahre lang zu zweit auf einem Boot? Sieben Jahre lang nicht nur Barfusssegeln, sondern auch bei Nässe und Kälte rund Kap Hoorn, durch Feuerlands sturmgepeitschte Fjorde, zu abgelegenen Inseln …Doris Renoldner und Wolfgang Slanec lassen in „Frei wie der Wind“ noch einmal Revue passieren, wie sie sieben Jahre lang auf Reisen waren. Sie erreichten unter Segeln die entlegensten Inseln der Welt – und haben in dieser Zeit auch noch die Welt umsegelt: von Slowenien nach Slowenien. Ausgangs- und Endpunkt gehören zu den Ungewöhnlichkeiten, an denen es auch sonst hier nicht mangelt, denn diese beiden Seenomaden stammen aus einem meerfernen Land, nämlich Österreich. Der nächste Weg zur Küste führt dort halt an die Adria. Und so beginnt der Törn im Mittelmeer, bevor es im Atlantik richtig ernst wird und erst recht an dessen südlichen stürmischen Ende: Kap Hoorn.Richtig abenteuerlich wird es dann in Ozeanien. Bora Bora, na klar, aber zuvor die Juan Fernandez Inseln, die Osterinsel, Pitcairn, danach Wallis, Tuvalu, Kiribati, Ailuk. Diese Auswahl macht deutlich: Die beiden sind nicht – wenn der Ausdruck erlaubt ist – den ausgetretenen Pfaden der Weltumseglerei gefolgt, sondern ihrer ganz persönlichen Neugier auf Länder und Menschen, von denen kaum einer weiss, dass es sie überhaupt gibt. Denn sie kommen selten in den Nachrichten vor und werden niemals vom „Traumschiff“ angelaufen. Sieben Jahre Reisezeit vergehen beim Lesen wie im Flug Einfühlsam, persönlich, berührend offen, herrlich selbstironisch!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Frei wie der Wind
15,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Sieben Jahre lang zu zweit auf einem Boot? Sieben Jahre lang nicht nur Barfußsegeln, sondern auch bei Nässe und Kälte rund Kap Hoorn, durch Feuerlands sturmgepeitschte Fjorde, zu abgelegenen Inseln …Doris Renoldner und Wolfgang Slanec lassen in „Frei wie der Wind“ noch einmal Revue passieren, wie sie sieben Jahre lang auf Reisen waren. Sie erreichten unter Segeln die entlegensten Inseln der Welt – und haben in dieser Zeit auch noch die Welt umsegelt: von Slowenien nach Slowenien. Ausgangs- und Endpunkt gehören zu den Ungewöhnlichkeiten, an denen es auch sonst hier nicht mangelt, denn diese beiden Seenomaden stammen aus einem meerfernen Land, nämlich Österreich. Der nächste Weg zur Küste führt dort halt an die Adria. Und so beginnt der Törn im Mittelmeer, bevor es im Atlantik richtig ernst wird und erst recht an dessen südlichen stürmischen Ende: Kap Hoorn.Richtig abenteuerlich wird es dann in Ozeanien. Bora Bora, na klar, aber zuvor die Juan Fernandez Inseln, die Osterinsel, Pitcairn, danach Wallis, Tuvalu, Kiribati, Ailuk. Diese Auswahl macht deutlich: Die beiden sind nicht – wenn der Ausdruck erlaubt ist – den ausgetretenen Pfaden der Weltumseglerei gefolgt, sondern ihrer ganz persönlichen Neugier auf Länder und Menschen, von denen kaum einer weiß, dass es sie überhaupt gibt. Denn sie kommen selten in den Nachrichten vor und werden niemals vom „Traumschiff“ angelaufen. Sieben Jahre Reisezeit vergehen beim Lesen wie im Flug Einfühlsam, persönlich, berührend offen, herrlich selbstironisch!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Frei wie der Wind
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Sieben Jahre lang zu zweit auf einem Boot? Sieben Jahre lang nicht nur Barfusssegeln, sondern auch bei Nässe und Kälte rund Kap Hoorn, durch Feuerlands sturmgepeitschte Fjorde, zu abgelegenen Inseln …Doris Renoldner und Wolfgang Slanec lassen in „Frei wie der Wind“ noch einmal Revue passieren, wie sie sieben Jahre lang auf Reisen waren. Sie erreichten unter Segeln die entlegensten Inseln der Welt – und haben in dieser Zeit auch noch die Welt umsegelt: von Slowenien nach Slowenien. Ausgangs- und Endpunkt gehören zu den Ungewöhnlichkeiten, an denen es auch sonst hier nicht mangelt, denn diese beiden Seenomaden stammen aus einem meerfernen Land, nämlich Österreich. Der nächste Weg zur Küste führt dort halt an die Adria. Und so beginnt der Törn im Mittelmeer, bevor es im Atlantik richtig ernst wird und erst recht an dessen südlichen stürmischen Ende: Kap Hoorn.Richtig abenteuerlich wird es dann in Ozeanien. Bora Bora, na klar, aber zuvor die Juan Fernandez Inseln, die Osterinsel, Pitcairn, danach Wallis, Tuvalu, Kiribati, Ailuk. Diese Auswahl macht deutlich: Die beiden sind nicht – wenn der Ausdruck erlaubt ist – den ausgetretenen Pfaden der Weltumseglerei gefolgt, sondern ihrer ganz persönlichen Neugier auf Länder und Menschen, von denen kaum einer weiss, dass es sie überhaupt gibt. Denn sie kommen selten in den Nachrichten vor und werden niemals vom „Traumschiff“ angelaufen. Sieben Jahre Reisezeit vergehen beim Lesen wie im Flug Einfühlsam, persönlich, berührend offen, herrlich selbstironisch!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot